BREADCRUMB

Lichtwerk

Status

reserviert für Interessenten

Ehemaliges Lichtwerk

Dieser Gebäudekomplex, nach Umbau und Sanierung nun als „Lichtwerk“ zusammengefasst, bestand früher aus 6 Einheiten. 4 Schaltwerke, der Abspannturm und die historische Schaltwarte gehörten dazu. Letztere entstand 1895 als zweitältestes Gebäude des Kraftwerks Mitte.

Im Bereich der heutigen Schaltwarte befand sich früher die Schaltwand für die Steuerung der Dampf-Dynamomaschinen. Mit dem Umstieg auf Turbosätze in den 1920-er Jahren wurde diese mit 110-/20-/10-kV-Schaltanlagen ersetzt. 1996 ging das neue 110-/20-/10-kV-Umspannwerk im Gleisdreieck in Betrieb. Die alten Schaltanlagen in allen Gebäuden des vormaligen Heizkraftwerks wurden stillgelegt.

Neue Funktion

Das ehemalige 20-kV-Schaltwerk (Gebäude 2.6), bezog im Juli 2016 das Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden. Damit entstand eine zentral gelegene Außenstelle für instrumentalen Einzel- und Gruppenunterricht sowie Tanzangebote der Musikschule – eine großartige Bereicherung für das Kunst-und Kreativareal Kraftwerk Mitte Dresden.

Die Sanierung des Gebäudes erfolgte unter energetischen, denkmalpflegerischen und nutzungsbedingten Gesichtspunkten. Alle Bereiche sind barrierefrei zu erreichen. Der hohe Raum des Dachgeschosses erhielt Galerien. Das Konservatorium nutzt das komplette Haus mit 6 Geschossen auf über 1.150 m2 Fläche.

Aktuell stehen leider keine freien Flächen mehr zur dauerhaften Vermietung zur Verfügung. Da das Kraftwerk Mitte aber ständig in Bewegung sein wird, sind wir auch weiterhin an Ihren Ideen interessiert und freuen uns über Ihre Anfragen.

Bitte teilen Sie uns Ihre Gedanken zur möglichen Nutzung von Flächen mit und geben an, wie viel qm Sie dafür benötigen.

Ihr Ansprechpartner

DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH | Liegenschaften

Christin Weis

Rosenstraße 32
01067 Dresden

Fon
0351-860 8885
Mail
Christin_Weis@drewag.de