BREADCRUMB

Trafohalle

Status

vermietet

Wir sind hier!

„Wir wollen mit unserer Arbeit an diesem Ort, der noch so viele Möglichkeiten hat, mit Informationen und Diskussionen einen freudvollen Beitrag für ein kluges und weltoffenes Dresden leisten!“

- Stefan Schönfelder, Geschäftsführer

Am 22.01.2016 wurde das Richtfest für die Trafohalle gefeiert, mit ihrem neuen Mieter des sächsischen Teils im Verbund der Heinrich-Böll-Stiftungen. Baubeginn war im August 2015, und seit September 2016 wirkt die Stiftung auf dem Gelände des Kraftwerks Mitte. „Weiterdenken“ hat den Auftrag, politische Bildung für Erwachsene zu organisieren und versteht sich als Ideenwerkstatt und Engagement-Zentrale, als Debattenplattform und Impulsgeberin. Zum 12-köpfigen Team gehören Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, aber auch Freiwillige im Sozialen Jahr Politik und freie Mitarbeiter/-innen und Studierende aus verschiedenen Fächern, die ein Praktikum absolvieren.
Durch den Einzug einer Zwischendecke bietet das Haus 230 Quadratmeter Fläche auf zwei Ebenen: Büroarbeitsplätze und ein Seminarraum finden hier Platz. Die Umbaukosten betrugen etwa 710.000 Euro.