BREADCRUMB

Villa

Status

Reserviert für Interessenten

Alte Villa

Das repräsentative Rechteckgebäude aus sächsischem Sandstein wurde als Wohn- und Geschäftshaus mit Diensträumen im Erdgeschoss und Wohnungen in beiden Obergeschossen errichtet. Die Villa ist das älteste Gebäude auf dem Areal und weist den Stil einer sparsamen Neorenaissance auf. Der Architekt, vermutlich der Semperschüler Th. Friedrich, war Stadtbaudirektor in Dresden. Die Villa wurde bis zur Stilllegung des Kraftwerks Mitte entsprechend der ursprünglichen Funktion genutzt. Sie ist sowohl außen als auch innen weitestgehend original erhalten und eines der wenigen noch vorhandenen Baudenkmale aus der industriellen Frühzeit der Stadt.

Neue Funktion

Planung und Sanierung für dieses Baudenkmal sind noch offen. Das Gebäude ist im Rahmen des Masterplans für die Gesamtentwicklung des Areals Kraftwerk Mitte als Gewerbeimmobilie vorgesehen. Vorstellbar sind Nutzungen durch Büros, Kreativwirtschaft, Galerien oder Gastronomie.
Eine Komplettsanierung unter Verwendung originaler Bauteile ist erforderlich.
Die innere Gebäudestruktur wird durch zwei tragende Längswände mit einem seitlich versetzten, repräsentativen Treppenhaus bestimmt. Dieses innere Raumprinzip lässt sich nutzungsabhängig geringfügig verändern.

Außenansicht der Villa
Außenansicht der Villa
Innenansicht der Villa
Außenansicht der Villa